Leseecke

Für einige Aktivitäten benötigen Sie möglicherweise mehr Hintergrundinformationen. Hier finden Sie zusätzliche Links zu Infotexten die Sie bei Ihrer Trainingsvorbereitung unterstützen.

Allgemeine Hintergrundinformation

„Migration und Gesundheit“ ist ein Portal des Deutschen Bundesministeriums für Gesundheit. Es richtet sich an Migrantinnen und Migranten sowie an haupt- und ehrenamtliche Helferinnen und Helfer, die Zuwanderer nach ihrer Ankunft unterstützen. Das Portal soll dabei helfen, sich mit dem Gesundheitswesen in Deutschland vertraut zu machen.

Sie finden hier zahlreiche Links zu Broschüren und Informationsmaterialien in mehreren Sprachfassungen, die über das Gesundheitswesen in Deutschland, die Leistungen der Kranken- und Pflegeversicherung sowie das Thema Sucht und Drogen informieren.

Schweizerisches Rotes Kreuz: Gesundheitsinformationen. Broschüren, Ratgeber, Filme und Bildungsunterlagen in 56 Sprachen ansehen, herunterladen und online bestellen.

Gesund bleiben und mit Krankheiten umgehen

Broschüre wurde vom Österreichischen Bundesministerium für Gesundheit in Zusammenarbeit mit dem Roten Kreuz erstellt und wurde zweisprachig – Deutsch und Englisch -  gestaltet. Sie beinhaltet wesentliche Informationen zum Österreichischen Gesundheitssystem.

Health Box „Gesunder Lebensstil durch Bildung“

Diese Broschüre enthält ein paar grundlegende Infos zu Lebensstilerkrankungen und darüber, wie vor allem sozial benachteiligten Personengruppen Gesundheitsbildung dazu nähergebracht werden kann. Die Broschüre wurde im Rahmen des EU-Projektes „Health Box“ entwickelt (www.healthbox.eu).

Gesundheitskonzepte und Kultur

Gesund und krank in Österreich – Kurzvideos für und mit jugendlichen AsylwerberInnen 

(Fonds Gesundes Österreich, Österreichischen Plattform Gesundheitskompetenz, asylkoordination österreich und Verein start.quartier, Ö 2018)
Gemeinsam mit geflüchteten Mädchen und Burschen und jungen Erwachsenen wurden Videos zu den drei Themenblöcken „Gesund leben“, „Bei der Ärztin/dem Arzt“ und „Das Österreichische Gesundheitssystem“ erarbeitet und in den drei Sprachen Dari, Arabisch und Somali (jeweils mit deutschen Untertiteln) aufbereitet. Die Filme entsprechen den Qualitätskriterien der Guten Gesundheitsinformation Österreich.

Psychische Gesundheit

Wenn das Vergessen nicht gelingt

Diese Broschüre des Schweizerischen Roten Kreuz richtet sich an Frauen, Männer und Kinder, die Traumatisches erlebt haben, und ihre Angehörigen. Die Broschüre informiert anhand konkreter Beispiele über Entstehung, Folgen und Bewältigung der Posttraumatischen Belastungsstörung (PTBS / PTSD). Die Broschüre wurde in zehn Sprachen übersetzt (u.a. in Tigrinya, Tamilisch und Arabisch).

Hier können weitere neun Sprachversionen heruntergeladen werden:

Wie trage ich Sorge zu meiner Gesundheit?

Leporello des Schweizerischen Roten Kreuz, welcher die "10 Schritte zur psychischen Gesundheit" abbildet.

Hier können weitere zehn weitere Sprachversionen heruntergeladen werden:

Infoblätter zum Thema „Selbstmotivation“

Physische Gesundheit

Was ist Stress?

„Hintergrundinformationen - Stress“

„Hintergrundinformationen - Rückenschmerzen und Stress“

Infoblatt zum Thema „Haut“

„Hintergrundinformationen - Haut“

Links und Folien zum Thema „Ernährung“

Fit durch den Tag

Foliensatz: Fit durch den Tag

Infoblatt Bewegung: Ernährung

Zahngesundheit

Gesundheitsinformationen für Kinder und Eltern zum Thema Zahngesundheit in 15 verschiedenen Sprachen – herausgegeben von Styria vitalis

Schlafen

"Infoblatt: Schlafen"

Drogen – Hintergrundinformationen zu verschiedenen Arten von Sucht und Drogenkonsum

Sucht hat viele Gesichter - 1

Sucht hat viele Gesichter - 2

Hintergrundinfo - Hirndoping

Folien: Wacher - kreativer -konzentrierter

Bunte Pillen für alle Fälle – Missbrauch von Medikamenten?

Legal Highs – der Stoff aus dem Chemielabor

Warum können Medikamente auch schaden?  

Traumatische Erlebnisse, gesundheitliche Beschwerden sowie fehlende Kenntnisse über die unterschiedlichen Wirkungsweisen von Arzneimitteln führen insbesondere bei jungen geflüchteten Frauen häufig zu einem hochdosierten und kontinuierlichen Konsum von Schmerz-, Schlaf- und Beruhigungsmitteln mit der Gefahr einer daraus resultierenden Abhängigkeit.
Anhand des Videos wird vermittelt, warum Medikamente auch schaden können, ärztlich verordnet werden müssen, nicht an Kinder weitergegeben werden dürfen und wo Betroffene Hilfe finden.

Soziale Medien

Hintergrundinfo -  Onlinesucht

Info Text „Abschalten lernen“

Gesundheitssystem

Hintergrundinformationen zum Gesundheitssystem in DEUTSCHLAND

Bundesministerium für Gesundheit. Informationen zum deutschen Gesundheitssystem in über 30 Sprachen.

Süddeutsche Zeitung (2017): Was das Gesundheitssystem mit Integration zu tun hat.

Sexuelle Gesundheit

ProFamilia: Informationen zu Verhütung, Schwangerschaft und Geburt, sexuell übertragbaren Krankheiten etc., incl. Broschüre zum download.

Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung BzGA: Frauengesundheit.

zanzu – mein Körper in Wort und Bild

Das neue Webportal Zanzu, das von der BZgA in Zusammenarbeit mit der belgischen Nichtregierungsorganisation Sensoa entwickelt wurde, bietet Unterstützung in der täglichen Arbeit von Fachdiensten und medizinischen Einrichtungen mit Migrantinnen und Migranten. In 13 Sprachen stellt es einfach und anschaulich Informationen zu sexueller und reproduktiver Gesundheit zur Verfügung und erleichtert so die Kommunikation über Themen wie Körperwissen, Familienplanung und Schwangerschaft oder HIV/STI. Das Portal wird als konkrete Arbeitshilfe für Ärztinnen und Ärzte, Beratungsstellen, den öffentlichen Gesundheitsdienst und weitere Multiplikatoren konzipiert.

Besuch bei der Frauenärztin, dem Frauenarzt

Kurzfilm, Medienzentrum St. Pauli 2014, Stopp-Trick-Animation, 7:15 min, deutsch, türkisch, farsi/persisch, arabisch, englisch
Die 16-jährige Leyla erfährt, wie ein Besuch bei einer Frauenärztin abläuft und dass diese eine Untersuchung nur dann vornimmt, wenn es wirklich wichtig ist. Der Film wurde von jungen Frauen aus der farsi-sprachigen Community entwickelt und umgesetzt.

Kommunikation

Tip Doc

Der Verein Bild und Sprache e.V. bietet auf seiner Website eine Sammlung von Informationsmaterialien über verschiedenen Krankheiten, diagnostische Maßnahmen sowie Therapieformen. Die Informationen sind mehrsprachig und zudem bebildert, so das auch nur durch zeigen bestimmte Zusammenhänge erklärt werden können.

Piktobuch

Das Übersetzungshandbuch mit Piktogrammen ist für Menschen bestimmt, welche nicht die deutsche Sprache sprechen, sich nicht artikulieren und ausdrücken können: woher sie kommen, wer sie sind und welche Bedürfnisse sie haben.

Bildwörterbuch

erklärt in sechs Sprachen wichtige medizinische Begriffe, Körperteile, Symptome und Erfahrungen. Deutsche Apotheken Umschau.

Bildwörterbuch
DE EN F Arabisch

Bildwörterbuch
DE EN Urdu Farsi